Mietstation Flughafen La Palma

Lage

  • Autobahn LP-138/ LP-132, Km-18

  • (+34) 922 433 271

  • (+34) 661 396 169

  • Täglich von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet

Hier klicken um Karte anzuzeigen

UNSERE FAHRZEUGE

    Allgemeine Informationen

    Unsere Mietstation befindet sich auf der Parkebene -2 am Flughafen von La Palma.

    Der Flughafen befindet sich in den Gemeinden Brena Baja und Villa de Mazo Besitz und liegt etwa acht Kilometer von der Hauptstadt der Insel, Santa Cruz de La Palma entfernt. Aufgrund seiner geografischen Lage und der landschaftlichen Verteilung verfügt die Insel über eine Umgehungsstraße, die entlang der Küste die gesamte Insel umkreist. Beginnend von Santa Cruz de La Palma über die Landstraße LP-138, die die Start-und Landebahn des Flughafens durch ein unterirdisches Tunnel kreuzt und anschließend erneut auf die Straße LP-123 bei Fuencaliente Richtung Hoyo de Mazo führt.

    Wenn wir uns einen Urlaub auf den Kanarischen Inseln vorstellen, dann träumen wir alle von Sonne und Strand. Zusätzlich dazu, verfügt La Palma über beeindruckenden Landschaften für alle Naturliebhaber und ist nicht umsonst, als "La Isla Bonita" (die schöne Insel) und " La Isla Verde" (die grüne Insel) bekannt. La Palma ist vor über 2.000.000 Jahren durch einen Unterwasser-Vulkan entstanden und ist somit eine der jüngeren Inseln der Inselgruppe, die für ihr rasantes vulkanisches Wachstum bekannt ist.

    La Palma, verfügt mit 706 km² und einer Bevölkerung von 86.000 Einwohnern, vertelt auf 14 Gemeinden, über eine der größten Waldflächen der Kanarischen Inseln. Dabei sind vorallem Kiefer- und Lorbeerwälder stark vertreten. Im nördlichen Teil der Insel befindet sich die in 1954 zum Nationalpark erklärte "Caldera de Taburiente". Dieser durch Wasserbeben enstandene Unterwasserkrater ist der weltweit größte Krater. Die Insel ist durch die vulkanische Kette der "Cumbre Vieja"  in zwei unterschiedliche Klimazonen aufgeteilt. Diese Kette setzt sich aus den Vulkanen San Antonio, San Juan und Teneguía (der jüngste Vulkanausbruch der Kanarische Inseln in 1971), zusammen. La Palma verfügt außerdem über die beiden Nationalparks "La Cumbre Vieja" und "Parque de las Nieves". Der höchste Punkt der Insel ist auf dem "Roque de los Muchachos" mit 2426 m Höhe, dort befindet sich außerdem das Observatorium "Roque de los Muchachos". Ein weiteres touristisches Highlight der Insel ist die Vulkan-Rute, die den Bergrücken der südliche Hälfte der Insel durchquert. Beim Überschreiten der riesigen erloschenen Vulkane entdecken Sie einzigartige spektakuläre vulkanische Landschaften

    La Palma ist somit nicht nur zum Paradies für Wanderer geworden, sondern eignet sich auch ideal für eine Vielzahl an weiteren Sportarten, wie Klettern, Tauchen und Mountainbiken. Die Stände der Insel sind oft steinig, es gibt aber auch zahlreiche schwarze Sandstrände und natürliche Schwimmbäder, wie beispielsweise den "Charco Azul".